Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Limbach (4)

nw Treuen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Häusergruppe Mühlwand
1974: Buchwald eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Lauschgrün und Reimersgrün zu Landgemeinde Limbach (4)

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Greffen

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutssiedlung u. Häuslerzeilen, Gutsblockflur, mit Ortst. 730 ha

Bevölkerung

1557: 36 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 28 Inwohner, 1764: 39 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 36 Häusler, 10½ Hufen je 30 Scheffel, 1834: 851, 1871: 1244, 1890: 1298, 1910: 1629, 1925: 1684, 1939: 1824, 1946: 1973, 1950: 2004, 1964: 1733, 1990: 1311, 2000: 1644,

1834: Kath. 2, 1925: Kath. 13, 1925: andere 34, 1925: Ev.-luth. 1637,

Grundherrschaft

1577: Rittergut Christgrün, 1606: Rittergut Christgrün, 1696: Anteil Rittergut Limbach, 1764: Rittergut Christgrün, 1764: Anteil Rittergut Limbach,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Zeitz, Sprengel Elsterberg/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1578 u. 1940 - 2001 St. Michaelis-Kirchgemeinde Limbach, SK von Jocketa-Pöhl; eingepfarrt Herlasgrün u. Pfaffengrün 1578 u. 1930, Buchwald 1752 u. 1930, Mühlwand 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

1349: Limpach , 1370: Linpach , 1394: Lymbach , 1460: Limpoch , 1529: Lymbach, Lympach , 1791: Limbach , 1875: Limbach b. Treuen ,

Literatur

  • HONB, I 599
  • BKD Sa, 9, 9
  • Grünberg, I 387-388
  • Helbig, 228

50.58333333 12.25

Karte

13058