Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Loga | Łahow

s Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Saritsch
1993: gehörig zu Neschwitz (1)


ältere Verfassungsverhältnisse
1226 : burcwardum

Ortsadel, Herrengüter
1280 : Herrensitz
1550 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Blockflur, 237 ha

Bevölkerung

1580: 8 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 5 Häusler, 1777: 2 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 14 Häusler, 1834: 132, 1871: 180, 1890: 167, 1910: 184, 1925: 190,

1925: Ev.-luth. 164, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 22,

Grundherrschaft

1550: Rittergut Loga, 1777: Rittergut Loga,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580, seit 1809 nach Neschwitz, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neschwitz

Ortsnamenformen

1226: Lagowe , 1280: Arnoldus de Lagowe , 1394: Logow , 1399: Logaw (PN) , 1499: Loge , 1510: Luga (HOV) ,

Literatur

  • HONB, I 612
  • HSt Sa, 209-210
  • BKD Sa, 31/32, 143
  • Dehio Sa, I 541

51.22888889 14.33388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas