Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Luga, Groß-

sw Pillnitz, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1920: Kleinluga eingemeindet
1922: eingemeindet nach Niedersedlitz
1950: gehörig zu Dresden

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Block- u. Streifenflur, 147 ha

Bevölkerung

1547/51: 10 besessene(r) Mann, 19 Inwohner, 8½ Hufen, 1764: 11 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 8½ Hufen, 1834: 70, 1871: 121, 1890: 150, 1910: 691,

1925: Ev.-luth. 817, 1925: Kath. 31, 1925: andere 142,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1547: Rittergut Zehista, 1547: Anteil Amtsdorf Pirna, 1696: Rittergut Zehista, 1764: Rittergut Zehista,

Kirchliche Organisation:

nach Dohna gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dresden-Lockwitz

Ortsnamenformen

1321: villa dicta Luge , 1378: Luk major (RDMM 259) , 1408: Luge , 1445/47: Lugk , 1529: Luck , 1547: Gros Lugaw (HOV) , 1547: Gros Luga ,

Literatur


50.98305556 13.83527778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas