Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Mönchswalde | Mnišonc

n Schirgiswalde, Lkr. Bautzen

Verfassung

Einzelgut (1558 errichtet) > Dorf, Landgemeinde
1877: Kleinboblitz eingemeindet
1936: Obergurig und Schwarznaußlitz eingemeindet
1950: Großdöbschütz und Singwitz eingemeindet
1950: Zusammenschluss mit Großdöbschütz und Singwitz zu Obergurig

Ortsadel, Herrengüter
1558 : Vorwerk
1875 : Lehngut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Parzellenflur, 57 ha

Bevölkerung

1734: 12 Häusler, 1834: 102, 1871: 150, 1890: 140, 1910: 239, 1925: 219, 1939: 1404, 1946: 1630,

1925: Ev.-luth. 192, 1925: Kath. 26, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1558: Domstift Bautzen, 1791: Domstift Bautzen,

Kirchliche Organisation:

ev. nach Großpostwitz gepfarrt 1834 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Großpostwitz. -- römisch-katholisch nach Bautzen gepfarrt 1834 u. 1930

Ortsnamenformen

1562 [Ende 18. Jh., K 1855]: Minichswalde , 1658: Mönichs Walda , 1676: Münchswalde , 1768: Mönichswalda ,

Literatur

  • HONB, II 53
  • BKD Sa, 31/32, 167

51.12527778 14.41361111

Karte

23176