Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Mehltheuer (4)

s Riesa, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Prausitz (1) zu Landgemeinde Mehltheuer (4)
1994: Heyda (2) eingemeindet
01.04.1996: Hirschstein (1) eingemeindet
01.10.1996: Landgemeinde umbenannt in Hirschstein (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 434 ha

Bevölkerung

1552: 24 besessene(r) Mann, 18 Inwohner, 1764: 32 besessene(r) Mann, 9 Häusler, 28¼ Hufen je 12 Scheffel, 1834: 302, 1871: 438, 1890: 490, 1910: 520, 1925: 521, 1939: 557, 1946: 751, 1950: 772, 1964: 603, 1990: 386,

1925: Ev.-luth. 503, 1925: Kath. 4, 1925: andere 14,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Rittergut Jahnishausen, 1696: Rittergut Jahnishausen, 1764: Rittergut Jahnishausen, ehemals: Hospital Döbeln,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Striegnitz (Archidiakonat Dompropstei, sedes Lommatzsch/Mn) /

FilK von Striegnitz 1539 u. 1840, seit 1926 von Prausitz - 2001 zu Kirchgemeinde Prausitz

Ortsnamenformen

1264: Nuendorph , 1265: Nuwendorf , 1279: Neuendorph , 1424: Meltewer , 1466: Meltuwer , 1501: Mehltheuer oder Nawendorff , 1501: Meltawr , 1552: Meldewer , 1555/56: Meeltewer , 1791: Mehltheuer , 1875: Mehltheuer b. Riesa ,

Literatur

  • HONB, II 23
  • BKD Sa, 37, 167-170
  • Dehio Sa, I 552-553

51.24638889 13.28611111

Karte

9104