Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Meußlitz

n Dohna, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1922: eingemeindet nach Großzschachwitz
1950: gehörig zu Dresden

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Blockflur, 111 ha

Bevölkerung

1547: 6 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 7 Hufen, 1764: 6 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 8 Häusler, 6 Hufen, 1834: 87, 1871: 116, 1890: 358, 1910: 1546,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Gommern, 1696: Rittergut Zehista, 1764: Rittergut Zehista,

Kirchliche Organisation:

nach Dohna gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1897 nach Kleinzschachwitz - 2001 zu Kirchgemeinde Dresden-Zschachwitz

Ortsnamenformen

1350: Miselicz , 1420: Mißelicz , 1445/47: Mießlicz , 1465: Misselwitz , 1493: Mewselwitz , 1501: Meißlitz , 1590: Meuselitz (HOV) , 1791: Meußlitz , 1875: Meußlitz (Meißlitz) ,

Literatur


50.99694444 13.86472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas