Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Meusen

s Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Nöbeln
1994: gehörig zu Wechselburg

Siedlungsform und Gemarkung

Runddorf, Blockgewann- u. gewannähnliche Streifenflur, 171 ha

Bevölkerung

1548/51: 10 besessene(r) Mann, 19 Inwohner, 10 Hufen, 1764: 10 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 10 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 77, 1871: 104, 1890: 78, 1910: 100, 1925: 85, 1939: 98, 1946: 171,

1925: Ev.-luth. 82, 1925: Kath. 1, 1925: andere 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf Wechselburg, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Wechselburg gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Wechselburg

Ortsnamenformen

1300: Mosin (richtiger: Musin) , 1329: Musyn , 1378: Msin (RDMM 227) , 1489: Mewsen , 1548: Meussen , 1767: Meißen (HOV) , 1791: Meußen , 1875: Meusen (Meußen) ,

Literatur


51.00138889 12.80055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas