Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Leis, Nau-

sö Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Altleis eingemeindet
1994: eingemeindet nach Lenz
1999: gehörig zu Priestewitz

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Block- u. gewannähnliche Streifenflur, 286 ha

Bevölkerung

1547/51: 11 besessene(r) Mann, 18 Inwohner, 17¼ Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 17¼ Hufen je 18 Scheffel, 1834: 100, 1871: 166, 1890: 199, 1910: 157, 1925: 147, 1939: 130, 1946: 199, 1950: 413, 1964: 307, 1990: 217,

1925: Ev.-luth. 145, 1925: Kath. 2,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf , ehemals: Kloster Großenhain,

Kirchliche Organisation:

nach Lenz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lenz

Ortsnamenformen

1361: Nova Lyz , 1384: Nuwelyz , 1406: Nuwelissow , 1501: Naweleyß , 1516: Nawgeleyß , 1535: Nawleßigen , 1551: Nauleis , 1791: Nauleiß, Neu Leiß , 1908: Nauleis (Neuleis) ,

Literatur

  • HONB, I 578
  • BKD Sa, 37, 177

51.24861111 13.58305556

Karte

9091