Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundorf (3)

ö Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: Cossern eingemeindet
1994: eingemeindet nach Gaußig
1999: gehörig zu Doberschau-Gaußig

Ortsadel, Herrengüter
1512 : Rittersitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 416 ha

Bevölkerung

1764: 18 besessene(r) Mann, 19 Häusler, 13½ Hufen, 1834: 241, 1871: 325, 1890: 348, 1910: 436, 1925: 398, 1939: 686, 1946: 785, 1950: 764, 1964: 645, 1990: 507,

1925: Ev.-luth. 390, 1925: Kath. 5, 1925: andere 3,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1696: Rittergut Putzkau, 1764: Rittergut Putzkau,

Kirchliche Organisation:

nach Gaußig gepfarrt 1559 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gaußig

Ortsnamenformen

1466: Nawindorff , 1488: Nawendorff , 1577: Naundorff , 1699: Neudörffell (HOV) , 1875: Naundorf b. Bautzen , 1939: Naundorf b. Bautzen (Stat. DR) ,

Literatur


51.12333333 14.29277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas