Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Salz, Neuen-

ö Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1972: Altensalz und Voigtsgrün (2) eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Thoßfell und Zobes zu Landgemeinde Neuensalz
1996: Mechelgrün eingemeindet

Ortsadel, Herrengüter
1583 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Straßendorf, Blockflur, 550 ha

Bevölkerung

1583: 28 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 1764: 29 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 6 1/8 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 371, 1871: 462, 1890: 502, 1910: 645, 1925: 710, 1939: 624, 1946: 753, 1950: 736, 1964: 599, 1990: 681, 2000: 2429,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 695, 1925: Kath. 10, 1925: andere 5,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1583: Rittergut Neuensalz, 1583: Anteil Rittergut Reusa, 1764: Rittergut Neuensalz, 1764: Anteil Rittergut Thoßfell,

Kirchliche Organisation:

nach Altensalz gepfarrt (mit Kapelle) 1578 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Altensalz

Ortsnamenformen

1418: zum Salcz , 1428: czum Salcze , 1438: Nuwen Salcze , 1460: Newensalcz , 1466: Nawen Saltz, Newensaltz , 1482: Nawen Salcza , 1506: Saltz das nawe , 1545: Neuensaltz , 1875: Neuensalz (Neuensalza) ,

Literatur

  • HONB, II 335
  • HSt Sa, 245
  • BKD Sa, 11, 43-44
  • Dehio Sa, II 729

50.505 12.22333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas