Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sohland, Neumittel-

Lkr. Bautzen

Verfassung

Ortsteil von Mittelsohland (Ende 18. Jh. angelegt)
1877: gehörig zu Sohland a. d. Spree
1938: umbenannt in Pilzdörfel , heute Gemeindeteil Pilzdörfel von Sohland a. d. Spree
01.01.2011: als Gemeindeteil von Sohland a. d. Spree gestrichen*

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

s. Sohland a. d. Spree

Ortsnamenformen

1875: Neumittelsohland , seit 1938: Pilzdörfel ,

Literatur

  • HONB, II 178 (Pilzdörfel)

51.05583333 14.40444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas