Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Neustadt (3) | Nowe Město

w Weißwasser, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Döschko
1996: Zusammenschluss mit Burghammer und Spreewitz zu Spreetal

Ortsadel, Herrengüter
1744 : Vorwerk
1825 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gewannflur, 1391 ha

Bevölkerung

1568: 21 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 1777: 13 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 12 Häusler (mit Ortsteil), 1825: 244, 1871: mit Ortst. 335, 1885: 334, 1905: 314, 1925: 342, 1939: 383, 1946: 416, 1950: 436, 1964: 458, 1990: 392,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1568: Standesherrschaft Hoyerswerda, 1777: Standesherrschaft Hoyerswerda, 1825: Anteil Standeshft. Muskau,

Kirchliche Organisation:

Anteil nach Spreewitz u. Schleife gepfarrt [1540] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Spreewitz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1433: Nuwinstad , 1536: Neustetleyn , 1544: New Stettell, dorff , 1568: Naustedtlein , 1658: Neustadt ,

Literatur


51.49027778 14.45472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas