Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Struppen, Neu-

sö Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Einzelgut > (1875) Dorf, Landgemeinde
1919: eingemeindet nach Struppen

Ortsadel, Herrengüter
1438 : Vorwerk
1451 : Vorwerk
1696 : Vorwerk
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit verstreutem Häuslerabbau, Gutsblöcke, 94 ha

Bevölkerung

1764: 2 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, ½ Hufe, 1834: 171, 1871: 227, 1890: 260, 1910: 206,

1834: Kath. 2,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1696: Rittergut Langenhennersdorf, 1764: Rittergut Neustruppen,

Kirchliche Organisation:

nach Struppen gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Struppen

Ortsnamenformen

1438: Stroppen (Meiche 349) , 1451: eyn forwerck zcu Struppyn , 1500: Stroppen , 1696: Vorwerk auf dem Berge , 1724: Forwerg Struppen aufm Berge , 1791: Neustruppen ,

Literatur


50.93611111 13.99666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas