Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wernsdorf, Neu-

ö Sayda, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf (Exulantengründung um 1660) Landgemeinde mit Ortsteil Rauschenbach
1924: eingemeindet nach Cämmerswalde
1994: gehörig zu Neuhausen/Erzgeb.

Siedlungsform und Gemarkung

Waldstreifendorf, Parzellenflurteil, 145 ha

Bevölkerung

1764: 47 Gärtner u. Häusler, 1834: 392, 1871: 494, 1890: 483, 1910: 532,

Grundherrschaft

1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Cämmerswalde gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Cämmerswalde

Ortsnamenformen

1760: Neu Wernßdorff , 1779: Neuwernsdorf , 1791: Neu Wernsdorf , 1831: Neu-Wernsdorf ,

Literatur

  • HONB, II 581

50.69944444 13.52527778

Karte

16129