Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Cunnersdorf, Nieder-

s Löbau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Ottenhain eingemeindet

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 742 ha

Bevölkerung

1558: 25 besessene(r) Mann, 1777: 20 besessene(r) Mann, 22 Gärtner, 156 Häusler, 1834: 2293, 1871: 2204, 1890: 1986, 1910: 1905, 1925: 1900, 1939: 1767, 1946: 2117, 1950: 2235, 1964: 1812, 1990: 1386, 2000: 1768,

1925: Ev.-luth. 1826, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 25, 1925: andere 48,

Verlinkungen


Grundherrschaft

16. Jh.: Domstift Bautzen, 1777: Domstift Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Löbau gepfarrt bis 1794, seitdem FilK von Löbau bis 1845, seitdem Pfarrkirche(n) bis 1932, seitdem FilK von Obercunnersdorf - 2001 zu Kirchgemeinde Obercunnersdorf

Ortsnamenformen

1221: Cunradisdorf prope opidum Lubaw , 1306: ambae Conradesdorpp , 1375: Connyrsdorf prope Lubauiam , 1399: Kunnesdorf inferior , 1399: Kunnirsdorf nedirste , 1419: Conradstorff inferior , 1438: Cunerstorff , 1497: Nieder Cunerßdorff , 15. Jh.: Cunradistorff inferior , 1547: Nidder Kunerßdorff , 1657: Nieder Cunnersdorff , 1875: Niedercunnersdorf ,

Literatur

  • HONB, I 167
  • BKD Sa, 34, 425-429
  • Dehio Sa, I 640
  • Grünberg, I 460

51.0525 14.66083333

Karte

27017