Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hohndorf, Nieder-

nw Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1952: eingemeindet nach Zwickau

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 305 ha

Bevölkerung

1553/54: 22 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 9 Inwohner, 18 Hufen, 1764: 22 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 13½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 156, 1871: 209, 1890: 233, 1910: 388, 1925: 419, 1939: 531, 1946: 519,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1553: Rat zu Zwickau, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

bis 1529 nach Mosel gepfarrt, nach Weißenborn 1553 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zwickau-Weißenborn

Ortsnamenformen

1350: Hoendorf (LBFS 80) , 1367: Nidern Hoendorff , 1421: Nidernhondorff , 1460: Nyder Hoendorff , 1485 (um 1485): Nider Hondorf , 1530: Nyderhondorff , 1791: Nieder Hohndorf ,

Literatur


50.75361111 12.46472222

Karte

22058