Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Strahwalde, Nieder-

nw Herrnhut, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Friedensthal
1950: vereinigt mit Oberstrahwalde zu Strahwalde
01.01.2010: gehörig zu Herrnhut*

Ortsadel, Herrengüter
1390 : Rittersitz
1573 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen mit Gutsblöcken, mit Ortst. 439 ha

Bevölkerung

1777: 4 besessene(r) Mann, 14 Gärtner, 17 Häusler, 1834: 547, 1871: 654, 1890: 682, 1910: 890, 1925: 839, 1939: 786, 1946: 1025,

1834: Kath. 6, 1925: Ev.-luth. 811, 1925: Kath. 17, 1925: andere 11,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1573: Rittergut Niederstrahwalde, 1777: Rittergut Niederstrahwalde,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Löbau/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1495 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Strahwalde; eingepfarrt Oberstrahwalde 1495 u. 1930

Ortsnamenformen

1317: Strabenwal(d)t , 1363: Strubinwalde (PN) , 1375: Struwenwalde (PN) , 1390: Strubenwalde (HOV) , 1399: Struenwald (PN) , 1419: Strumwalde , 1472: Strawenwalde , 1493: Strabenwal(d)t , 1499: Strawwalde , 1545: Strauwallda , 1573: Strowalde , 1657: Nieder Strahwalde , 1875: Niederstrahwalde ,

Literatur

  • HONB, II 471
  • BKD Sa, 34, 446, 558 (Strahwalde)
  • Dehio Sa, I 817 (Strahwalde)
  • Grünberg, I 631

51.03 14.7325

Karte

27130