Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wartha, Nieder-

nw Wilsdruff, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Gruna (2)
1974: eingemeindet nach Cossebaude
1997: gehörig zu Dresden

Ortsadel, Herrengüter
1205 : Herrensitz
1397 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Gassendorf, Blockflur, 117 ha

Bevölkerung

1551: 4 besessene(r) Mann, 1569: 3 Hufen, 1764: mit Gruna 9 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 3 Hufen je 18 Scheffel, 1834: 110, 1871: 118, 1890: 101, 1910: 270, 1925: 331, 1939: 583, 1946: 749, 1950: 766, 1964: 713,

1925: Ev.-luth. 319, 1925: Kath. 8, 1925: andere 4,

Grundherrschaft

1551: Prok.-Amtsdorf , 1590: Prok.-Amtsdorf , 1764: Prok.-Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Weistropp gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Cossebaude

Ortsnamenformen

1205: Heinricus de Warta , 1378: Warte (RDMM 268) , 1397: czu der Nidernwarten , 1413: zur Nederen Warte , 1436: Nydderwarte , 1485: Nyderwarth (HOV) , 1493: Warte , 1590: Niderwartha (HOV) ,

Literatur

  • HONB, I 377-378 (Gvosdez), II 553

51.09361111 13.60222222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas