Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zwönitz, Nieder-

n Zwönitz, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: eingemeindet nach Zwönitz

Ortsadel, Herrengüter
1554 : Lehngut
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1695 ha

Bevölkerung

1542: 51 besessene(r) Mann, 9 Häusler, 90 Inwohner, 1764: 50 besessene(r) Mann, 81 Häusler, 21¼ Hufen, 1834: 1749, 1871: 2482, 1890: 2577, 1910: 2860, 1925: 2879,

1834: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 2682, 1925: Kath. 34, 1925: andere 163,

Grundherrschaft

1542: Rittergut Stollberg, 1606: Rittergut Gelenau, 1696: Rittergut Niederzwönitz, 1764: Rittergut Niederzwönitz,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Chemnitz, sedes Stollberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 - 2001 St. Johannis-Kirchgemeinde Zwönitz

Ortsnamenformen

1460: Dorffczwenicz , 1495: Dorffswenitz , 1539/40: Dorff Zwenitz , 1555: Dorff Zwenitz , 1598: Nieder Zwonitz , 1791: Nieder Zwnitz ,

Literatur

  • HONB, II 679
  • BKD Sa, 7, 52
  • Dehio Sa, II 1111-1112
  • Grünberg, I 465-466, 728
  • Helbig, 119, 308

50.64277778 12.82166667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas