Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Nimschütz | Hněwsecy

n Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Burk
1972/73: infolge Talsperrenbaus aufgelöst
1973: Flächen gehörig zu Bautzen

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Blockflur, 291 ha

Bevölkerung

1777: 8 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 13 Häusler, 1834: 150, 1871: 141, 1890: 141, 1910: 144, 1925: 170,

1834: Kath. 63, 1925: Kath. 13, 1925: Ev.-luth. 157,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Domstift Bautzen, 1777: Anteil Rittergut Malsitz, 1777: Rat zu Bautzen,

Kirchliche Organisation:

ev. u. römisch-katholisch Anteil nach Bautzen gepfarrt [1525] u. 1930

Ortsnamenformen

1301: Gneutiz , 1304: Gneutiz (villa canonicorum) , 1332: Gneupitz (PN) , 1364: Gnyweticz, Gnepticz (PN) , 1378: Gnewticz (PN) , 1490: Knebeticz , 1504: Gnebetitz , 1564: Gnibtitz , 1768: Nimmschutz ,

Literatur

  • HONB, II 117-118

51.21277778 14.45666667

Karte

23195