Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rabenstein, Ober-

w Chemnitz, Kreisfr. Stadt Chemnitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Burg Rabenstein
1897: vereinigt mit Niederrabenstein zu Rabenstein (2)
1950: gehörig zu Chemnitz


ältere Verfassungsverhältnisse
1336 : burg
1375 : castrum
1385 (um 1385) : sloß

Ortsadel, Herrengüter
1301 : Herrensitz (?)
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit gassenartigen u. verstreuten Häuslerabbauten, Gutsblock- u. Parzellenflur, 186 ha

Bevölkerung

1548/51: 11 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 18 Inwohner, 2 Hufen, 1764: 7 besessene(r) Mann, 19 Gärtner, 2 Hufen, 1834: 365, 1871: 692, 1890: 765,

1834: Kath. 5,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1696: Rittergut Oberrabenstein, 1764: Rittergut Oberrabenstein,

Kirchliche Organisation:

nach Niederrabenstein gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu St. Georgs-Kirchgemeinde Chemnitz-Rabenstein

Ortsnamenformen

1294: Cunrad von Rabenstein (Freiberger Bürger) (CDS II/12/49) , 1301: Cunradus de Rabenstein (UBA 429) , 1518 (um 1518): In der Gasse vorm Slosse Rabenstein (Ebm. 1486) , 1530: Gasse zum Rabenstein , 1540: Schlosßgass , 1548: Rabensteinergaß , 1551: Gasse zum Rabensteyn , 1590: Rabensteiner Gaße , 1696: Ober Rabenstein (HOV) , 1791: Ober Rabenstein ,

Literatur

  • HONB, II 240-241

50.83333333 12.81805556

Karte

14079