Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schöna, Ober-

w Freiberg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Kleinschirma eingemeindet
1997: Bräunsdorf-Langhennersdorf eingemeindet
1997: Anteil umgegliedert nach Freiberg (1) (33,4 ha Fläche und 60 Einwohner)

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz u. Vorwerk
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1248 ha

Bevölkerung

1548/51: 57 besessene(r) Mann, 83 Inwohner, 58 3/4 Hufen, 1764: 38 besessene(r) Mann, 19 Gärtner, 50½ Hufen, 1834: 697, 1871: 937, 1890: 971, 1910: 832, 1925: 836, 1939: 881, 1946: 1252, 1950: 2154, 1964: 1824, 1990: 1314, 2000: 3866,

1925: Ev.-luth. 829, 1925: Kath. 7,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Oberschöna, 1696: Rittergut Oberschöna, 1764: Rittergut Oberschöna,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Freiberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) mit FilK Wegefahrt 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Oberschöna; eingepfarrt Linda 1539 u. 1930

Ortsnamenformen

1318: Schonowe (CDS II 12, 65) , 1350: Schonowe , 1364: Schonow superiori , 1445: Schone , 1480: Oberschonaw , 1518: Oberschn , 1574: Oberschönau , 1791: Ober Schna ,

Literatur

  • HONB, II 376
  • BKD Sa, 3, 114
  • Dehio Sa, II 754-755, 757
  • Grünberg, I 479

50.89555556 13.25388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas