Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Seiffenbach, Ober-

s Sayda, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf (Exulantengründung, nach 1660 auf dem sogenannten Hirschberger Walde angebaut, auch Wildsbach genannt) Landgemeinde mit Ortsteil Oberlochmühle
1939: Landgemeinde aufgelöst und umgegliedert nach Seiffen/Erzgeb. Ortsteil Oberlochmühle umgegliedert nach Deutschneudorf
01.10.2010: als Gemeindeteil von Seiffen/Erzgeb. gestrichen*

Siedlungsform und Gemarkung

Waldstreifendorf, Waldstreifen, 137 ha

Bevölkerung

1748: 20 Häusler, 1834: 384, 1871: 611, 1890: 695, 1910: 682, 1925: 659,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 643, 1925: Kath. 7, 1925: andere 9,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1791: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Neuhausen gepfarrt 1752 u. 1840, seit 1867 nach Seiffen, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Seiffen

Ortsnamenformen

1663: Oberseyffenbach , 1787: Ober Seiffenbach, Oberseifenbach , 1875: Oberseiffenbach (Oberseifenbach) ,

Literatur

  • HONB, II 409-410

50.63444444 13.44694444

Karte

16108