Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Panitzsch

sö Taucha, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Cunnersdorf (11)
1999: Zusammenschluss mit Borsdorf zu Borsdorf

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Wilchwitz

Siedlungsform und Gemarkung

straßenangerähnliches Gassengruppendorf, Gewannflur, 770 ha

Bevölkerung

1552: 34 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 5 Inwohner, 1764: 35 besessene(r) Mann, 12 Häusler, 36 Hufen je 12 bis 25 Acker, 1834: 403, 1871: 514, 1890: 651, 1910: 833, 1925: 1205, 1939: 1359, 1946: 1520, 1950: 1634, 1964: 1253, 1990: 1230,

1925: Ev.-luth. 1045, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 65, 1925: andere 91,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1540: Rittergut Taucha, 1552: Rittergut Brandis, 1569: Rittergut Cunnersdorf (Rat zu Leipzig), 1764: Rittergut Cunnersdorf (Rat zu Leipzig),

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Domdekanat/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Panitzsch, SK von Taucha-Dewitz-Sehlis; eingepfarrt Cunnersdorf 1840 u. 1930; FilK Zweenfurth bis 1529, Sommerfeld 1539, bis 1863, Althen 1539 u. 1940

Ortsnamenformen

1267: Bansz , 1270: Bans , 1301: Banz , 1335: Baynsch , 1378: Bans, Bancsch (RDMM 165) , 1437: Panczsch , 1547: Bantzsch , 1552: Panitzsch ,

Literatur

  • HONB, II 152
  • BKD Sa, 16, 89-94
  • Dehio Sa, II 785
  • Grünberg, I 498-499
  • Helbig, 37

51.36527778 12.53472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas