Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Paudritzsch († zeitweilige Wüstung)

ö Leisnig, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf (Ortswüstung?) > Einzelgut
1834: selbstständig
1875: zu Minkwitz
1905: selbstständiger Gutsbezirk
später: Ortsteil von Klosterbuch
1965: gehörig zu Leisnig


ältere Verfassungsverhältnisse
1213 : villa

Ortsadel, Herrengüter
1309 : curia
1552 : Vorwerk
1791 : Forwerg u. Stutterey, ohnw. Leißnig
1834 : Vorwerk
1875 : Vorwerk
1930 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblöcke, 96 ha

Bevölkerung

1843: 23,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

ehemals: Kloster Buch, 1552: Rat zu Leisnig, 1652, seit: Amts-Vorwerk ,

Kirchliche Organisation:

nach Wendishain gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Leisnig

Ortsnamenformen

1213: Buderoz , 1215: Puderos, Puderoz , 1309: Buderaz , 1386: Puderaz , 1396: Pudras , 1529: Bauderis , 1552: Baudersch , 1791: Paudrizsch (OV 418) ,

Literatur

  • HONB, II 157
  • BKD Sa, 25, 185

51.15277778 12.97083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas