Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Paulshain

nw Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Paulsdorf
1974-1991: gehörig zu Malter-Paulsdorf
1991: wieder gehörig zu Paulsdorf
1996: gehörig zu Malter


ältere Verfassungsverhältnisse
1540 : neues Dorf

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 75 ha

Bevölkerung

1551: 6 besessene(r) Mann, 4 Inwohner, 1764: 5 Gärtner, 2 Häusler, keine Hufen, 1834: 60, 1871: 60, 1890: 71, 1910: 46, 1925: 52, 1939: 57, 1946: 75,

1925: Ev.-luth. 51, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Berreuth, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Seifersdorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ruppendorf

Ortsnamenformen

1540: das naw dorff Pawlshain , 1548/64: Paulsshain , 1555/56: Paulßhayn , 1600 (um 1600): Paulshane (HOV) , 1600 (um 1600): Pauls Hain ,

Literatur


50.91416667 13.61888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas