Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Poppitz (3)

sö Riesa, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Riesa

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gewannflur, 389 ha

Bevölkerung

1547/52: 21 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 12 Inwohner, 24 Hufen, 1764: 25 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 25 Hufen je 24-30 Scheffel, 1834: 207, 1871: 254, 1890: 452, 1910: 774, 1925: 750, 1939: 890, 1946: 1036,

1925: Kath. 26, 1925: andere 43, 1925: Ev.-luth. 681,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1552: Kloster Riesa, 1696: Rittergut Riesa, 1764: Rittergut Riesa,

Kirchliche Organisation:

nach Riesa gepfarrt 1555 u. 1930

Ortsnamenformen

1214: Popuwicz (CDS II 1) , 1234: Popuwiz , 1296: Popewiz , 1334: Popewicz , 1445: Poppewitz , 1543: Popitz , 1791: Poppitz , 1875: Poppitz b. Riesa ,

Literatur


51.28722222 13.31277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas