Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rachlau (1) | Rachlow

sö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: Döhlen (1) und Pielitz mit Großkunitz eingemeindet
1950: Weißig (1) eingemeindet
1974: eingemeindet nach Kubschütz

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf, Gelängeflur, 341 ha

Bevölkerung

1777: 23 Gärtner, 17 Häusler, 1 Wüstungen, 1834: 230, 1871: 242, 1890: 222, 1910: 203, 1925: 225, 1939: 430, 1946: 497, 1950: 543, 1964: 446,

1925: Ev.-luth. 218, 1925: Kath. 3, 1925: andere 4,

Grundherrschaft

1777: Rat zu Bautzen, 1777: Anteil Landeshauptmannschaft ,

Kirchliche Organisation:

nach Hochkirch gepfarrt [1540] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Großpostwitz

Ortsnamenformen

1359: Rachelow, Rachlow (PN) , 1435 (um 1435): Rachelaw, Rachlaw , 1543: Rachlaw, Rachla am Berge , 1571: Rachlo , 1586: Rachel , 1658: Rachlaw , 1748: Rachel Alberts, Rachel im Gebirge , 1791: Rachlau , 1875: Rachlau (Albertsrachlau) ,

Literatur

  • HONB, II 241-242
  • HSt Sa, 56

51.13722222 14.51333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas