Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Radmeritz, Klein-

nö Löbau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit den Ortsteilen Buda, Fritzkau und Paschkowitz (1)
1994: eingemeindet nach Kittlitz
01.01.2003: gehörig zu Löbau*

Ortsadel, Herrengüter
1402 : Rittersitz
1581 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit Runddorfkern, Gutsblockflur, mit Ortst. 342 ha

Bevölkerung

1777: 17 Gärtner, 6 Häusler, 1834: 203, 1871: 252, 1890: 220, 1910: 223, 1925: 232, 1939: 206, 1946: 373, 1950: 368, 1964: 309, 1990: 214,

1925: Ev.-luth. 197, 1925: Kath. 35,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1603: Rittergut Kleinradmeritz, 1777: Rittergut Kleinradmeritz,

Kirchliche Organisation:

nach Kittlitz gepfarrt [1535] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kittlitz

Ortsnamenformen

1249: Rademariz , 1261: Radmariz , 1345: Radmericz , 1419: Rademricz parva , 1469: Klein Radmeriz , 1533: Radembertz kleyne, auch Oppel genannt , 1791: Klein Radmeritz ,

Literatur

  • HONB, II 247
  • BKD Sa, 34, 267

51.14666667 14.72

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas