Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Reifland

n Lengefeld, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Zusammenschluss mit Lippersdorf, Wünschendorf (2) und der Stadt Lengefeld zu Stadt Lengefeld

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, teilweise parzelliert, 560 ha

Bevölkerung

1552: 15 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 30 Inwohner, 1764: 15 besessene(r) Mann, 28 Häusler, 13 3/4 Hufen je ca. 30 Scheffel, 1834: 440, 1871: 590, 1890: 795, 1910: 751, 1925: 756, 1939: 802, 1946: 867, 1950: 927, 1964: 793, 1990: 550,

1925: Ev.-luth. 750, 1925: Kath. 2, 1925: andere 4,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1552: Rittergut Lauterstein, 1696: Rittergut Rauenstein, 1764: Rittergut Rauenstein,

Kirchliche Organisation:

nach Lengefeld gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lengefeld

Ortsnamenformen

1403: Rifland , 1434: Ryfflant , 1497: Reyfflant, Reyfflant , 1539/40: Reifflanndt , 1559: Reifflandt , 1560: Reiflandt , 1699: Reiffland , 1791: Reifland ,

Literatur


50.7375 13.21083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas