Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ringenhain, Meißner Seite

Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorfteil, Landgemeinde
1923: vereinigt mit Ringenhain, Oberlausitzer Seite* zu Ringenhain
1995: gehörig zu Steinigtwolmsdorf

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1764: 16 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 1¼ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 348, 1871: 434, 1890: 510, 1910: 544,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1586: Rittergut Steinigtwolmsdorf, 1696: Rittergut Steinigtwolmsdorf, 1764: Rittergut Steinigtwolmsdorf,

Kirchliche Organisation:

s. Ringenhain

Ortsnamenformen

: s. Ringenhain ,

Literatur


    51.07916667 14.33833333

    Karte

    Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas