Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rohrbach (1)

s Naunhof, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: eingemeindet nach Belgershain

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, gewannähnliche Streifenflur, 386 ha

Bevölkerung

1551: 19 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 20 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 10½ Hufen je 24 Acker, 1834: 127, 1871: 163, 1890: 148, 1910: 142, 1925: 169, 1939: 171, 1946: 210, 1950: 234, 1964: 185,

1925: Ev.-luth. 169,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Belgershain, 1696: Rittergut Belgershain, 1764: Rittergut Belgershain,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Köhra (Archidiakonat Grimma/Mr) /

FilK von Köhra 1529 u. 1930, seit 1932 von Belgershain - 2001 Kirchgemeinde Belgershain-Rohrbach, SK von Pomßen

Ortsnamenformen

1350: Rorbach , 1378: Rorbach (RDMM 192) , 1424: Rohrbach , 1529: Rorbach , 1875: Rohrbach b. Grimma ,

Literatur

  • HONB, II 299
  • BKD Sa, 20, 237-238
  • Dehio Sa, II 68

51.21305556 12.56111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas