Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rothenthal

sö Olbernhau, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (Exulantengründung von 1626)
1994: eingemeindet nach Olbernhau


ältere Verfassungsverhältnisse
1764 : Hammerwerk

Ortsadel, Herrengüter
1834 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerreihe, Parzellenflur, 29 ha

Bevölkerung

1834: 435, 1871: 736, 1890: 736, 1890: 927, 1910: 1030, 1925: 1043, 1939: 944, 1946: 955, 1950: 1008, 1964: 1000, 1990: 649,

1834: Kath. 18, 1925: Ev.-luth. 997, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 34, 1925: andere 8,

Grundherrschaft

1834: Rittergut Rothenthal,

Kirchliche Organisation:

nach Olbernhau gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 anteilig zu Kirchgemeinde Olbernhau u. Kirchgemeinde Oberneuschönberg

Ortsnamenformen

1595: Seygerhütte Grün- und Rothenthal , 1657: Rothenthall , 1730: Rohdethal , 1760: Rothenthal ,

Literatur

  • HONB, II 314-315

50.63138889 13.37333333

Karte

18067