Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Saalhausen (1)

nö Tharandt, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Freital

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Blockflur, 98 ha

Bevölkerung

1547/51: 6 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 6 Inwohner, 6 3/4 Hufen, 1748/64: 8 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 5 Hufen je 20-21 Scheffel, 1834: 135, 1871: 290, 1890: 454, 1910: 556, 1925: 608, 1939: 619, 1946: 554, 1950: 522, 1964: 441,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 532, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 22, 1925: andere 52,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Limbach, 1696: Rittergut Wilsdruff, 1764: Rittergut Wilsdruff,

Kirchliche Organisation:

nach Pesterwitz gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Pesterwitz

Ortsnamenformen

1350: Salesen , 1378: Salesyn (RDMM 262) , 1441: Salhusin , 1537: Salhawsen , 1791: Sahlhausen , 1875: Saalhausen b. Döbeln ,

Literatur

  • HONB, II 327

51.01166667 13.61694444

Karte

8202