Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schneidenbach

s Reichenbach, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Reichenbach/Vogtl.

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 646 ha

Bevölkerung

1557: 31 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 20 Inwohner, 1764: 33 besessene(r) Mann, 20 Häusler, 8 5/6 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 299, 1871: 509, 1890: 520, 1910: 563, 1925: 561, 1939: 587, 1946: 639, 1950: 626, 1964: 545, 1990: 409,

1925: Ev.-luth. 514, 1925: Kath. 13, 1925: andere 34,

Grundherrschaft

1583: Anteil Rittergut Netzschkau, 1583: Anteil Rittergut Mylau, 1696: Anteil Rittergut Netzschkau, 1696: Anteil Rittergut Mylau, 1764: Anteil Rittergut Netzschkau, 1764: Anteil Rittergut Mylau,

Kirchliche Organisation:

nach Reichenbach gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu Peter-Paul-Kirchgemeinde Reichenbach

Ortsnamenformen

1292: Sneytenbach , 1324: Snitenbach , 1496: Sneytembach , 1557: Schneitenbach, Schnetenbach , 1579: Schneidenbach ,

Literatur


50.59222222 12.31083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas