Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sehlis

ö Taucha, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Taucha

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 476 ha

Bevölkerung

1551: 19 besessene(r) Mann, 21 Inwohner, 1764: 18 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 28 Hufen je 18 Acker, 1834: 161, 1871: 184, 1890: 223, 1910: 227, 1925: 284, 1939: 279, 1946: 333, 1950: 327, 1964: 239,

1925: Ev.-luth. 260, 1925: Kath. 6, 1925: andere 18,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Dewitz (Archidiakonat Domdekanat/Mr) /

FilK von Dewitz 1540 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis

Ortsnamenformen

1350: Selicz , 1378: Selicz (RDMM 169) , 1438: Selicz , 1547: Sehelitz , 1580: Seltz , 1791: Sehlitz ,

Literatur

  • HONB, II 403
  • BKD Sa, 16, 115-116
  • Dehio Sa, II 929

51.37638889 12.5375

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas