Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sellerhausen

ö Leipzig, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1890: eingemeindet nach Leipzig (1)

Ortsadel, Herrengüter
1497 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1820 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Doppelsackgassendorf, Gewannflur, 186 ha

Bevölkerung

1551: 21 besessene(r) Mann, 29 Inwohner, 1764: 19 besessene(r) Mann, 9 Häusler, 9 Hufen je 24 Acker, 1834: 317, 1871: 1547, 1885: 4884,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Schönefeld, 1606: Rittergut Sellerhausen, 1764: Rittergut Sellerhausen,

Kirchliche Organisation:

nach Schönefeld gepfarrt 1580 u. 1840, seit 1902 Pfarrkirche(n) Sellerhausen-Stünz - 2001 Kirchgemeinde Leipzig-Sellerhausen

Ortsnamenformen

1335: Selderoysen , 1378: Selderhase (RDMM 164) , 1434: Selderhasen , 1477: Seldenhawßen , 1541: Selderhausenn , 1552: Seldenshausen , 1696: Sellerhausen ,

Literatur

  • HONB, II 412
  • Dehio Sa, II 611-612
  • Grünberg, I 364

51.34861111 12.42972222

Karte

4183