Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Silberstraße

w Wildenfels, Lkr. Zwickau

Verfassung

Einzelgut > seit 19. Jh. Dorf, Landgemeinde
1934: Oberhaßlau eingemeindet
1999: eingemeindet nach Wilkau-Haßlau , seitdem Gemeindeteil

Ortsadel, Herrengüter
1551 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 130 ha

Bevölkerung

1551: 10 Inwohner, 1748: 2 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 4 Häusler, 1 Hufe zu 24 Scheffel, 1834: 181, 1871: 402, 1890: 374, 1910: 408, 1925: 448, 1939: 1448, 1946: 1549, 1950: 1989, 1964: 1505, 1990: 989,

1925: Ev.-luth. 430, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 7, 1925: andere 10,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Vorwerk/Rittergut Silberstraße, 1696: Vorwerk/Rittergut Silberstraße, 1764: Vorwerk/Rittergut Silberstraße,

Kirchliche Organisation:

Ende 15. Jahrhundert nach Kirchberg gepfarrt, nach Schönau 1555 u. 1930 - 2001 anteilig zu Kirchgemeinde Schönau u. Kirchgemeinde Vielau

Ortsnamenformen

1474: zur armen Ruh , 1551: Silberstraes , 1555: Silberstraße , 1589: ein Dorff die Silberstras genennet worden, so zuvor die arme Ruhe geheissen , 1699: zur Silberstrassen , 1791: Silberstraße, sonst die Armenruhe geheißen ,

Literatur

  • HONB, II 422-423

50.65722222 12.54972222

Karte

22124