Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Soculahora | Sokolca

sö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Grubditz
1937-1949: umbenannt in Falkenberg , danach wieder Soculahora
1973: gehörig zu Jenkwitz
1994: gehörig zu Kubschütz

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblockflur, 27 ha

Bevölkerung

1777: 1 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 1834: 58, 1871: 70, 1890: 100,

1834: Kath. 2,

Grundherrschaft

1777: Domstift Bautzen,

Kirchliche Organisation:

römisch-katholisch nach Bautzen gepfarrt [1525] u. 1930. -- ev. nach Bautzen gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu St. Michael-Kirchgemeinde Bautzen

Ortsnamenformen

1366: Heinczillinus de Valkinberg , 1419: Valkenbergk , 1456: Falkinberge , 1505: Falkenberg , 1574: Socklo Horcka (oso.) , 1576: Socolo Horkaw (oso.) , 1578: Sokolhore (oso.) , 1772: Soculahora (oso.) , 1875: Soculahora (Falkenberg) , 1937 bis 1949: Falkenberg (HOV) ,

Literatur


51.1575 14.45666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas