Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Spreewiese (bis 1911 Leichnam) | Lichań

nö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Barosche (Kleinleichnam?); 1911 in Spreewiese umbenannt
1936: eingemeindet nach Klix
1994: gehörig zu Großdubrau

Ortsadel, Herrengüter
1443 : Rittersitz
1563 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875: : 2 Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gutsblockflur mit gelängeähnlichem Streifenflurteil, 424 ha

Bevölkerung

1777: 6 Gärtner, 16 Häusler, 1834: 227, 1871: 215, 1890: 198, 1910: 191, 1925: 219,

1925: Ev.-luth. 211, 1925: Kath. 6, 1925: andere 2,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1563: Rittergut Leichnam, 1777: Rittergut Leichnam,

Kirchliche Organisation:

nach Klix gepfarrt [1614] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Klix

Ortsnamenformen

1394: Lycham , 1399: Leichaime , 1419: Leichnam parvum , 1443: Leicham , 1461: Leichan , 1533: Großleichnam , 1621: Leichnamb , 1791: Leichnam , seit 1911: Spreewiese ,

Literatur

  • BKD Sa, 31/32, 143
  • Dehio Sa, I 809

51.27722222 14.53638889

Karte

23151