Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Strehla (2) | Stadt

nw Riesa, Lkr. Meißen

Verfassung

Stadt
1936: Kleinrügeln eingemeindet
1950: Görzig (2) mit Trebnitz eingemeindet
1957: Großrügeln eingemeindet
1973: Oppitzsch eingemeindet
1994: Paußnitz eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1002 : urbs
1003 : civitas
1009 : civitas
1065 : burchwardum
1210 : civitas, advocatia, provincia
1228 : castrum et oppidum
1307 : dy statt mitem Burgstadile binnen den grabin vnd czeunen
1486 : Städtlein
1752 : Städtlein
1791 : accisbare Stadt

Ortsadel, Herrengüter
1166 : Herrensitz
1551 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875: : 2 Rittergut (Görziger Anteil u. Trebnitzer Anteil)

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Gutsblock-, Blockgewann- u. Gewannflur, 592 ha

Bevölkerung

1551: 76 besessene(r) Mann, 16 Häusler, 113 Inwohner, 1764: 51 besessene(r) Mann, 133 Häusler, 13 Wüstungen, 18 Hufen je 40-50 Scheffel, 1834: 1941, 1871: 2147, 1890: 2387, 1910: 3182, 1925: 3605, 1939: 4203, 1946: 5260, 1950: 5396, 1964: 5022, 1990: 4238, 2000: 4408,

1834: Kath. 6, 1925: Ev.-luth. 3439, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 60, 1925: andere 102,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Strehla, 1552: Anteil amtsunmittelbar , 1696: Rittergut Strehla, 1764: Rittergut Strehla,

Kirchliche Organisation:

1224: Pf. / Wilhelmus parrochianus de Strele
1238: Pf. / Cunradus plebanus sancti Laurencii in Strele
um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Oschatz/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Strehla mit SK Terpitz-Liebschütz-Schmorkau; eingepfarrt Clanzschwitz bei Strehla, Görzig, Leckwitz, Oppitzsch, Unterreußen, Groß- u. Kleinrügeln, Sahlassan u. Trebnitz 1539 u. 1930. -- Außenstelle der römisch-katholisch Pfarrkirche(n) Riesa 1950 - 2002 FilK von Riesa

Ortsnamenformen

(1002) [1012/18]: Striela, Strela (Thietm. V. 9.) , 1015 (ad a. 1015): ad Strelam (Thietm. VII. 23) , 1065: Strále (DH IV 140) , 1166: Volcmarus de Ztrele (UBN I 254) , 1185: Strele , 1210: Ztrele (CDS I/3/156) , 1228: Strele , 1290: Zztrelle , 1397: Strel , 1459: Strehel , 1485: Strehl , 1501: Strehle , 1552: Strelen (HOV) ,

Literatur

  • HONB, II 473
  • HSt Sa, 341-342
  • BKD Sa, 27/28, 302-327
  • Dehio Sa, I 818-820
  • DStB, II 217-218
  • LexStWapp, 431-432
  • Grünberg, I 632-633
  • Helbig, 184

51.35333333 13.22416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas