Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Striesa

w Oschatz, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Einzelgut > (1875) Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Oschatz
18.10.2008: als Gemeindeteil von Oschatz gestrichen*

Ortsadel, Herrengüter
1515 : Vorwerk
1552 : Vorwerk
1820 : Freigut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler, Gutsblöcke, 142 ha

Bevölkerung

1748: 2 Hufen, 1834: 65, 1871: 72, 1890: 70, 1910: 64, 1925: 85, 1939: 43, 1946: 65,

1925: Ev.-luth. 81, 1925: Kath. 4,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Rat zu Oschatz, 1791: amtssässiges Gut Striesa,

Kirchliche Organisation:

nach Altoschatz gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Oschatz

Ortsnamenformen

1292: Strisowe , 1350: Strisow , 1410: Stresaw , 1515: Streßa (HOV) , 1516: Streßo (HOV) , 1552: Strissa , 1791: Striesa ,

Literatur

  • HONB, II 476
  • BKD Sa, 27/28, 327-328
  • Dehio Sa, II 779

51.30277778 13.06833333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas