Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Türbel

sw Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

Einzelgut mit Häusergruppe in Flur Pirk, zu diesem gehörig
1957: gehörig zu Großzöbern
1994: gehörig zu Burgstein
01.01.2011: gehörig zu Weischlitz*


ältere Verfassungsverhältnisse
1327 : munitio

Ortsadel, Herrengüter
1301 : Herrensitz
1764 : Rittergut
1791 : Rittergut (ohne Dorf)
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung

Bevölkerung

1557: 1 Gärtner, 1 Inwohner, 1794: 7 Gärtner, 1 Häusler, 1834: 45, 1871: 43, 1890: 21,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1764: Rittergut Türbel,

Kirchliche Organisation:

nach Geilsdorf gepfarrt 1578 u. 1930

Ortsnamenformen

1301: Eberhardus de Tirbel , 1327: Tirbil , 1329: Tyrbeln (PN) , 1384: Tirbel , 1470 (um 1470): Trybel , 1479: Tirbell , 1533: Tirbel , 1875: Türbel ,

Literatur


50.42444444 12.18944444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas