Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Tetta (Groß-)

ö Weißenberg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Krischa (noch 1871), seit vor 1885 Landgemeinde
1936-1949: umbenannt in Margarethenhof , danach wieder Tetta
1974: eingemeindet nach Buchholz (3)
1994: gehörig zu Vierkirchen

Ortsadel, Herrengüter
1318 : Herrensitz (?)
1777 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutsblöcken, Waldhufen, 181 ha

Bevölkerung

1777: 4 besessene(r) Mann, 10 Gärtner, 2 Häusler, 1885: 232, 1905: 214, 1925: 219, 1939: 221, 1946: 324, 1950: 313, 1964: 261,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1578: Rittergut Krischa, 1777: Rittergut Krischa,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Reichenbach/Mn) /

FilK von Krischa seit 1545, ebenso 1940 - 2004 Kirchgemeinde Tetta (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1306: Tetaw , 1318: Johannes de Tetowe , 1396: Tetow , 1403: Tetaw , 1533: Tettau , 1676: Theta , 1791: Groß Tetta , 1824: Tetta, auch Tettau, Tetha , 1936 bis 1949: Margarethenhof ,

Literatur

  • HONB, II 496
  • VKD Sil, 3, 759
  • Dehio Sa, I 830

51.19277778 14.71027778

Karte

24062