Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Troschenreuth

sw Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Ebersberg
1950: eingemeindet nach Wiedersberg
1994: gehörig zu Triebel/Vogtl.

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz
1542 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit verstreutem Häuslerabbau, Gutsblockflur, 138 ha

Bevölkerung

1577: 4 besessene(r) Mann, 1764: 8 Gärtner, 5 Scheffel, 1834: 152, 1871: 156, 1890: 118, 1910: 132, 1925: 137, 1939: 105, 1946: 146,

1925: Ev.-luth. 137,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Vorwerk/Rittergut Troschenreuth, 1577: Rittergut Sachsgrün, 1606: Vorwerk/Rittergut Troschenreuth, 1764: Vorwerk/Rittergut Troschenreuth,

Kirchliche Organisation:

nach Wiedersberg gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bobenneukirchen

Ortsnamenformen

1378: Drosschinrt (RDMM 132) , 1445: Droschenrewt , 1447: Drossenreuthe , 1460: Dorsschinrute , 1467: Droschenrewdt , 1582: Troschenreuth ,

Literatur


50.34972222 12.0075

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas