Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Uebigau (1) | Wbohow

s Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Krinitz
1936: eingemeindet nach Saritsch
1993: gehörig zu Neschwitz (1)

Ortsadel, Herrengüter
1485 : Rittersitz
1617 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweiterter Rundweiler, Gutsblockflur mit gelängeähnlichen Streifen, mit Ortst. 271 ha

Bevölkerung

1777: 9 Gärtner, 6 Häusler, 1834: 84, 1871: 91, 1890: 81, 1910: 161, 1925: 170,

1925: Ev.-luth. 163, 1925: Kath. 7,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1617: Rittergut Uebigau, 1777: Rittergut Uebigau,

Kirchliche Organisation:

nach Neschwitz gepfarrt [1559] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neschwitz

Ortsnamenformen

1353: Obegow , 1473: Obegow , 1485: Ibgaw , 1503: Ebego (HOV) , 1509: Ubigen , 1528: Obige, Obigaw , 1542: Vbigaw , 1547: Vbigo , 1590: Ybingen , 1658: Übigau ,

Literatur


51.25277778 14.33583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas