Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ullersdorf (1)

s Niesky, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: eingemeindet nach Jänkendorf
1994: gehörig zu Waldhufen

Ortsadel, Herrengüter
1389 : Herrensitz
1608 : Rittergut
1777: : 3 Vorwerk
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutsblöcken, Waldhufen, 813 ha

Bevölkerung

1777: 40 Häusler, 1825: 468, 1871: 465, 1885: 427, 1905: 364, 1925: 408,

Grundherrschaft

1608: Rittergut Ullersdorf, 1777: Rittergut Ullersdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Jänkendorf (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Reichenbach/Mn) /

FilK von Jänkendorf 1540 u. 1940 - 2004 zu Kirchgemeinde Jänkendorf (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1342: Ulrichstorf , 1389: Niclas, Hans, Otto von/de Ulrichsdorf(f) , 1403: Ulrichsdorff , 1419: Ulrs-, Ulrichsdorff (PN) , 1473: Vllirsdorf , 1531: Vllersdorff , 1551: Ullerstorff , 1694: Ullersdorff , 1791: Ullersdorf ,

Literatur

  • HONB, II 532-533
  • VKD Sil, 3, 778-780
  • Dehio Sa, I 459-460

51.24361111 14.82166667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas