Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wetro | Wětrow

s Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Puschwitz (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, gelängeähnliche Streifenflur, 183 ha

Bevölkerung

1600: 9 besessene(r) Mann, 1777: 5 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 3 Häusler, 1834: 84, 1871: 83, 1890: 97, 1910: 108, 1925: 130,

1834: Kath. 8, 1925: Ev.-luth. 127, 1925: Kath. 2, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1374: Kloster Marienstern, 1777: Kloster Marienstern,

Kirchliche Organisation:

nach Neschwitz gepfarrt [1559] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neschwitz

Ortsnamenformen

1374: Wytrow , 1374/82: Wettrow , 1600: Wetro , 1759: Wietro , 1791: Wetro , 1875: Wetro (Wietrau) ,

Literatur


51.25055556 14.30805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas