Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wingendorf (1)

n Oederan, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Frankenstein

Ortsadel, Herrengüter
1350 : allodium
1445/47 : Rittersitz
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Kuhren

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 553 ha

Bevölkerung

1551: 15 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 19 Inwohner, 30 ½ Hufen, 1764: 10 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 8 Häusler, 14 3/4 Hufen, 1834: 291, 1871: 279, 1890: 311, 1910: 271, 1925: 284, 1939: 244, 1946: 439, 1950: 396, 1964: 391,

1925: Ev.-luth. 279, 1925: Kath. 4, 1925: andere 1,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Obeschöna, 1696: Rittergut Wingendorf, 1764: Rittergut Wingendorf,

Kirchliche Organisation:

nach Frankenstein gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Frankenstein

Ortsnamenformen

1350: in minori Frankenstein , 1378: Wenyngendorf (RDMM 253) , 1439: Wenigindorff (CDS II 12,223) , 1445: Winigndorf , 1445/47: Mulich Carlvicz zu Winigindorf , 1501: Weningendorf , 1539/40: Wingendorff , 1875: Wingendorf b. Oederan ,

Literatur


50.91333333 13.21361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas