Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wuischke (2) | Wuježk

w Weißenberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Gröditz (2)
1994: gehörig zu Weißenberg

Ortsadel, Herrengüter
1390 : Herrensitz
1486 : Rittersitz
1572 : Rittergut
1858 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

platzartiger Bauernweiler, Blockflur, 116 ha

Bevölkerung

1777: 5 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 1 Häusler, 1834: 72, 1871: 89, 1890: 72, 1910: 60, 1925: 68,

1925: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 67,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1623: Rittergut Wurschen, 1777: Pfarre Gröditz, 1777: Anteil Rittergut Weicha,

Kirchliche Organisation:

nach Gröditz gepfarrt [1560] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gröditz

Ortsnamenformen

1419: Vgestchen circa Gredes , 1545: Wuijeßk , 1569: Vigst , 1658: Wuiischke , 1791: Wischke , 1875: Wuischke b. Weißenberg , 1920: Ziegen-Wuischke ,

Literatur


51.20916667 14.65027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas